Friederike Feldmann & Alexander Wagner

Spööldeel

Eröffnung der Ausstellung
am Freitag, dem 18. November 2016, um 19.30 Uhr
Begrüßung Gertrude Wagenfeld-Pleister, Vorsitzende des Kunstvereins
Einführung Prof. Dr. Susanne von Falkenhausen, Humboldt-Universität zu Berlin

Spööldeel, plattdeutsch für Bühne, ist die erste gemeinsame Ausstellung von Friederike Feldmann und Alexander Wagner. Schon der Titel deutet darauf hin, dass die Ausstellung explizit für den Oldenburger Kunstverein konzipiert ist. Der Ausstellungsraum wird durch einfache und präzise Eingriffe zu einer Bühne für Malerei, zur Kulisse eines Stückes über den Raum selbst und das Erproben bildnerischer Ambivalenz gegenüber Abstraktion und Figuration.
Ausgangspunkt für das gemeinsame Projekt von Friederike Feldmann und Alexander Wagner ist der vergleichbare Ansatz ihrer künstlerischen Praxis. Beide arbeiten minimal gegenständlich auf Basis der Abstraktion alltäglicher Objekte und Situationen. In klassischen Medien wie Malerei und Zeichnung sowie ortsspezifischen Arbeiten befragen sie darüber hinaus Raum als Material und Gegenstand der Malerei.
Beide wählen ihr Medium auf Grund ökonomischer Überlegungen im Sinne des sich bedingenden Verhältnisses von Malerei zu Motiv, das zum übergeordneten Inhalt wird.
Die Räume des Oldenburger Kunstvereins werden durch Spööldeel Kulisse, Protagonist und Bühne zugleich.

Sponsoren

Diese Ausstellung wird gefördert durch:

  • waldemar_koch_SW
  • Nieder.MfWuK
  • Bremer Landesbank_sw
  • Öffentliche S W