Lotte Lindner und Till Steinbrenner

– We don’t trust you –

Anlässlich des New York-Stipendiums der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur präsentiert der Oldenburger Kunstverein die Preisträger 2009 – das Künstlerpaar Lotte Lindner und Till Steinbrenner.
„Die künstlerischen Arbeiten von Lotte Lindner & Till Steinbrenner bewegen sich zwischen den Kategorien Performance, Installation und Skulptur. Dabei sind sie stets Resultate einer intensiven Auseinandersetzung mit dem konkreten Ort, an dem sie ausgeführt oder gezeigt werden. Auf Basis dessen, was sie im Alltag wahrnehmen und erfahren, entwickeln die Künstler Arbeiten und Projekte, die auf unterschiedlichste Art und Weise Grenzziehungen, gesellschaftliche Normen und Problemfelder berühren und sich dabei weniger mit rein ästhetischen als vielmehr mit kommunikativen und sozialen Aspekten beschäftigen“ (Andreas Prinzing).
Die Kunst von Lotte Lindner & Till Steinbrenner konfrontiert ihre Rezipienten mit sorgsam inszenierten Situationen, die menschliche und gesellschaftlich vorherrschende Vorstellungen oder auch Barrieren aufzeigen, hinterfragen, durchdringen und überschreiten.
In der Ausstellung We don’t trust you ermöglicht das Künstlerpaar dem Besucher eine vollständig neue Wahrnehmung des ursprünglich klar strukturierten Ausstellungsraumes des Oldenburger Kunstvereins. Der vorhandene, beherrschende Kubus in der Mitte des Kunstvereins wird nur durch einen langen, schmalen Gang zu erreichen sein. Der Besucher wird durch diesen Gang in ein neu gebautes und schräg zum vorhandenen Mittelraum gestelltes Zentrum geleitet. Die Ausmalung mit schwerer roter Ölfarbe, als klassisches bildgebendes Material bewusst eingesetzt, sorgt für eine Empfindung, die die ursprüngliche, kühle Klarheit des Raumes vollständig aufhebt. Dem Besucher wird kein Bild präsentiert, er wird diesem ausgesetzt. Sie zeigen hier, wie sehr die Veränderung eines Raumes auch Machtausübung gegenüber dem dafür offenen Besucher sein kann.
2009 haben die Niedersächsische Sparkassenstiftung und das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur dem Künstlerpaar das New York-Stipendium zuerkannt. Im Anschluss an den zwölfmonatigen New York-Aufenthalt findet in Absprache mit den Stipendiaten im Jahr 2010 jeweils eine Ausstellung in zwei niedersächsischen Kunstvereinen statt. Lotte Lindner & Till Steinbrenner wählten den Oldenburger Kunstverein und den Kunstverein Göttingen als Ausstellungsorte aus.