Schulprogramm

zur Ausstellung: Dominik Halmer – Übergriff

Klassen 3 – 7
Geschichten erzählen

In der Ausstellung „Übergriff“ gestaltet der Künstler Dominik Halmer malerisch Bildwelten aus geometrischen Formen in Verbindung zu realen Objekten, die sich weit über die scheinbare Grenze der Leinwand hinausbewegen und den Raum als solchen mit in der Kunstwerk einbeziehen. Es eröffnet sich eine Welt innerhalb, aber auch außerhalb des Kunstwerks und lädt uns ein, uns auf unsere eigenen Assoziationen und Ideen zu besinnen.

Ein Termin im OKV, ca. 60 min.

 

Klassen 8 – 10
Versteckte Comics

Geometrischen Formen, Ringe, Punkte, Striche und leuchtende Farben bestimmen das Werk von Dominik Halmer. In diesem Labyrinth aus Formen und Farbe verstecken sich allerdings auch Gebilde, die wir erst bei näherer Betrachtung erfassen. Ausgelöst durch unsere Assoziationsfähigkeit und den unbewusste Drang immer nach etwas uns Vertrautem zu suchen, geben die Arbeiten Halmers comichafte Gesichter preis. Das berühmte Auge der Comicserie „Die Simpsons“ ist sicherlich nur einer von vielen Hinweisen. Mithilfe von eigens erstellten geometrischen Formen nähern sich die Schüler*innen den versteckten Comics-Gesichtern und erarbeiten ihre eigenen Gesichter, eingebettet in Formen und Farbe.

Erster Termin im OKV, Führung ca. 60 Minuten
Zweiter Termin in der Schule, ca. 90 Minuten

 

Ab Klasse 10
Bildwelten und Raumkunst

Dominik Halmers Arbeiten zeugen von Plastizität, unterschiedlichen Betrachtungsebenen, Assoziationsketten und einem Spiel aus Malerei und Raum. In diesem praktischen Angebot treten die Schüler*innen in die Fußstapfen Halmers und erproben mittels eines Bildträger und eines eigens ausgewählten geometrischen Gegenstandes die Abstraktion eines solchen plastischen Objekts. Der farblichen und kompositorischen Freiheit sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Erster Termin im OKV, Führung ca. 60 Minuten
Zweiter Termin in der Schule, ca. 90 Minuten

*****

Individuelle Führungen können unter T. 0441/27109 gebucht werden. Kosten 45 Euro zzgl. Eintritt / Mitglieder frei.

Weitere Informationen / Anfragen bitte an:
Dr. Natalie Geerlings
info[at]oldenburger-kunstverein.de